Inside V6 Plus – Was ist drin im V6 Plus?

inside V6 plus

Wie ist das V6 Plus aufgebaut? Was macht das V6 Plus so leistungsstark? Was zeichnet es aus? Und wie sieht es eigentlich innen drin aus?

Diese und weitere Fragen erreichten uns zum V6 Plus. Und weil du deine Garantie verlierst, wenn du das V6 Plus öffnest, haben wir das für dich in diesem Beitrag übernommen und das V6 Plus geöffnet und die Platine unter die Lupe genommen.

Strom-Versorgung (1), Reset-Knopf (2) und RGB-LED (3)

Die Basics zuerst. Die Spannungsversorgung (1) erfolgt mit 5 V DC / 2,5 A. Über den Reset-Knopf (2) kann das Gateway in drei verschiedenen Schritten zurückgesetzt werden. Strom-Versorgung und Reset-Knopf liegen direkt übereinander. Die Farbe der LED (3) auf der Gateway-Oberseite kann mit dem ConfigTool NEO frei gesetzt werden, zur Anzeige von Gerätestatus verwendet werden oder signalisiert bestimmte Gateway-Zustände, z. B. das Durchlaufen unterschiedlicher Update-Stadien bei einem Firmware-Update-Prozess.

RGB, und Strom V6 Plus

Ethernet-Anschluss (4) und USB-Anschlüsse (5)

Standardmäßig wird das V6 Plus über ein LAN-Kabel mit dem Router verbunden und so ins Netzwerk eingebunden. Mittels USB-WLAN Stick kann das V6 Plus aber auch per WLAN mit dem Netzwerk verbunden werden. Ein weiterer USB-Anschluss ermöglich es, über einen Z-Wave-Stick Z-Wave Geräte an das V6 Plus anzubinden.

ethernet USB

Raspberry Compute Modul (6)

Das Herz des V6 Plus bildet das Raspberry Compute Modul 3+ mit 1,2 GHz Quad-Core ARM und 1 GB RAM. Dieser basiert einerseits auf der weit verbreiteten Raspberry-Technologie, ist aber zusätzlich speziell für den professionellen Einsatz in Industrie-Anwendungen konzipiert und garantiert daher ein Höchstmaß an Qualität und Zukunftssicherheit. Hier laufen Kernfunktionen des Gateways wie u. a. NEO SERVER oder auch der Recovery Modus.

Raspberry Modul

868 Antenne + Transceiver (7) sowie 433 Antenne + Transceiver (8)

Das V6 Plus unterstützt neben HomeMatic, Homematic IP und EnOcean auch proprietäre Funkprotokolle im Bereich 433 und 868 MHz. Darüber können eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller und Geräte wie z. B. Somfy, Elero, Warema, Internorm, Roto, Becker-Antriebe, Kaiser Nienhaus, WIR Elektronik u. v. m. angebunden werden. Details dazu gibt es in unserer Kompatibilitätsliste.  Nach wie vor setzen wir hier zur Verbesserung der Reichweite und Sendeleistung auf extra große Antennen.

433 und 868 Transceiver

EnOcean Transceiver + externe Antenne (9)

Das V6 Plus verfügt über einen integrierten EnOcean-Transceiver mit externer EnOcean-Antenne.

Damit ist das EnOcean-Protokoll nun fester Bestandteil des Gateways und muss nicht über einen externen USB-Stick angebunden werden. Der integrierte Transceiver ist ein offizielles und zertifiziertes Transceiver Modul der EnOcean-Allianz und ermöglicht so eine zuverlässige und stabile Kommunikation mit den angelernten EnOcean-Geräten. Die externe EnOcean-Antenne, die bei Nutzung von EnOcean-Komponenten zusätzlich an das V6 Plus angeschraubt werden kann, sorgt für eine deutliche Reichweiten-Verbesserung.

EnOcean V6 Plus

HomeMatic/ Homematic IP Protokoll im Co-Prozessor (11)

Das HomeMatic- und Homematic IP-Protokoll haben wir in unserem eigenen Co-Prozessor (mit 84 MHz ARM® Cortex® – M4, 512 KB Flash, 96 KB SRAM) implementiert, was uns die volle Kontrolle über einen der meist verbreitetsten Home Automation Systemen ermöglicht und schlussendlich für eine optimale Kontrolle der angelernten HomeMatic- und Homematic IP-Geräte sorgt.

Homematic im Prozessor

IR-Dioden (12) / IR-Empfänger (13)

Das V6 Plus beinhaltet 2 separate IR-Sendedioden (12)(36 – 455 KHz), was eine stärkere Leistung und Reichweitenabdeckung beim Einsatz von Infrarot-Geräten wie z. B. Home-Entertainment-Produkten gewährleistet. Zusätzlich gibt es eine Anschlussmöglichkeit für externe IR-Sendedioden. Der integrierte IR-Empfänger (13) am V6 Plus ermöglicht es, über empfangene Infrarot-Signale (von z. B. einer Fernbedienung) Geräte, Szenen oder Tasks zu steuern.

Tags:

Das könnte Ihnen auch gefallen

morning

Silent Motion Rollläden und IQONTROL NEO – Flüsterleise und doppelt smart

Sie wären das Highlight der diesjährigen Frühjahrsmessen gewesen: die super leisen Rollläden der Hersteller elero und Eltako. Warum diese Rollläden [weiterlesen ...]

Conrad Connect und mediola

Smarte Automatisierung mit Google Kalender und mediola über Conrad Connect

Mit mediola und Conrad Connect können nun auf Features wie der Google Kalender angebunden werden. Wie das geht, erfährst Du [weiterlesen ...]

Diagramm Vorschau

CREATOR NEO Webseiten-Element: Gerätestatus als Diagramm visualisieren

Wir erklären Schritt für Schritt wie mit dem neuen NEO Webseiten-Element Diagramme visualisiert werden können.

Statusregeln farbige Temperaturanzeige

Temperatur-Status: Unterschiedliche Temperaturbereiche mit verschiedenen Farben visualisieren.

Wie Du unterschiedliche Temperatur-Bereiche bei der Statusanzeige deines Thermostat mit unterschiedlichen Farben darstellen kannst, erfährst Du hier

uHoo und Hue Iris

Luftqualität visualisieren mit dem uHoo-Sensor und Hue Iris

Visualisieren sie ganz einfach die Qualität Ihrer Raumlüft über das farbige Licht einer Philips Hue Lampe. Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt, was [weiterlesen ...]

Fensterfront

Smarte Fenstersysteme mit IQONTROL NEO – 3 Beispiele für effiziente Fensterautomation

Luftqualität, Wohlbefinden, Energieeffizienz und Sicherheit - all das lässt sich mit einem automatisierten Smart Home optimieren. Wie das geht erfährst [weiterlesen ...]